Festakt: 150 Jahre Ludwig Frank

Vor 150 Jahren, am 23. Mai 1874, wurde der Namensgeber des Ludwig-Frank-Gymnasiums in Nonnenweier geboren. Am gleichen Datum vor 75 Jahren wurde das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland erlassen – eine erstaunliche Parallele, insbesondere wenn man bedenkt, dass der progressive Jungpolitiker Ludwig Frank sich in seiner Zeit für die später im Grundgesetz ausformulierten Werte eingesetzt hatte.

Zu diesem Anlass fand in der Turnhalle des LFG ein Festakt statt, bei dem das Wirken des im 1. Weltkrieg gefallenen jüdischen Sozialdemokraten gewürdigt wurde. Prof. Dr. Bernd Schmid-Ruhe vom Fachbereich Bildung der Stadt Mannheim sowie Dr. Thomas Throckmorton vom Marchivum Mannheim setzten sich in ihren Grußworten mit seiner Bedeutung für die Gegenwart auseinander. In der Festrede verortete Prof. Dr. Philipp Gassert das Leben Ludwig Franks in einer Zeit, als Mannheim zu einer dynamisch wachsenden Industriestadt wurde. Er bezog dabei auch Position in der aktuellen Diskussion um eine angemessene Erinnerungskultur.

Die informierenden und anregenden Redebeiträge wurden durch Beiträge eines Geschichtsleistungskurses („Briefe an die Verfasser des Grundgesetzes“) sowie durch eine Klangcollage von Schülerinnen und Schülern der Stufe 9 und 10 ergänzt. Musikalisch eingerahmt wurde die Feier durch die Big Band und die Bläserklassen unter Leitung von Herrn Schaumlöffel sowie durch den LFG-Chor und den Unterstufenchor von Frau Fritzenschaft. Der anschließende Stehempfang wurde durch die Musik von Herrn Jacob und Herrn Mury begleitet.

Datenschutz
Ludwig-Frank-Gymnasium, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ludwig-Frank-Gymnasium, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.